Achtung, Falle!

Gekippte Fenster für Katzen gefährlich

+
Achtung, Falle: Ein gekipptes Fenster kann für Katzen schnell zum Verhängnis werden. Sie versuchen hindurch zu klettern und klemmen sich ein.

Katzen können durch enge Spalten schlüpfen. Das wissen sie. Deshalb schrecken sie auch vor gekippten Fenstern nicht zurück. Doch das kann eine tödliche Falle sein. Besitzer sollten darauf achten.

München - Katzenbesitzer sollten darauf achten, dass sie Fenster ganz schließen, bevor sie das Haus verlassen. Bleiben sie gekippt, ist die Gefahr groß, dass die Katze nach draußen entwischen will und sich dabei im Fensterrahmen einklemmt. Das berichtet die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere".

Im schlimmsten Fall kann das mit dem Tod des Tiers oder mit einer Lähmung enden. Hängen Vierbeiner im Rahmen fest, geraten sie häufig in Panik und machen die Lage dadurch noch schlimmer.

Wer seine Katze aus einem eingeklemmten Fensterrahmen befreit hat, sollte anschließend am besten den Tierarzt aufsuchen. Selbst wenn sie äußerlich unverletzt wirkt, hat sie möglicherweise innere Blutungen, deren Folgen erst Stunden später sichtbar werden.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.