70 Tonnen Diebesgut

"Nutella-Bande" verurteilt

+
Paletten mit sichergestellten Nutella-Gläsern stehen am 10.05.2013 bei der Polizei in Fulda.

Fulda - Der Diebstahl von 2500 Gläsern Schokocreme hat ihnen den Namen „Nutella-Bande“ eingebracht - am Freitag hat das Landgericht Fulda drei Männer und zwei Frauen wegen Bandendiebstahls und Hehlerei verurteilt.

Die Männer aus Hessen zwischen 35 und 37 Jahren wurden zu Haftstrafen zwischen sechseinhalb Jahren und drei Jahren und neun Monaten verurteilt. Die Angeklagten hatten Geständnisse abgelegt.

Die Gruppe wurde als „Nutella-Bande“ bekannt, nachdem die Polizei sie im Mai 2013 auf frischer Tat ertappt hatte: Die Männer waren gerade dabei, 2500 Nutella-Gläser in einen Kleintransporter umzuladen. Die fünf Angeklagten hatten Sattelauflieger aufgebrochen und Diebesgut im Wert von rund 600 000 Euro gestohlen, um es zu verkaufen.

Bei Hausdurchsuchungen fanden die Beamten rund 70 Tonnen Beute, darunter Elektrogeräte, Werkzeug, Kleidung, Handtaschen und Spielzeug. In die Strafe für den Hauptangeklagten flossen auch Vergehen für versuchte besonders schwere räuberische Erpressung, Verstoß gegen das Betäubungsmittel- und das Kriegswaffengesetz ein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.