Polizei befürchtete Verbrechen

Gesuchte Chantal (12) ist wieder aufgetaucht

Berlin - Ein seit fünf Tagen vermisstes zwölfjähriges Mädchen aus Berlin ist unverletzt gefunden worden. Die Polizei hatte eine Straftat nicht ausgeschlossen.

Das Mädchen sei freiwillig verschwunden, es sei kein Verbrechen passiert, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe dem Kind gut. Den Angaben zufolge wurde Chantal am Sonntagabend von der Polizei gefunden. Die genaueren Hintergründe waren zunächst noch unklar. Die Polizei kündigte weitere Informationen an. Der Sender RBB hatte zuerst darüber berichtet.

Fünf Tage nach dem Verschwinden von Chantal hatte eine Mordkommission ermittelt, weil es keine Hinweise auf den Aufenthaltsort und auch kein Lebenszeichen von dem Mädchen gab.

Die Zwölfjährige wurde seit dem 14. Februar vermisst. Nach einem Treffen mit einer Freundin am U-Bahnhof Wittenau soll sie zu einer Verabredung am Alexanderplatz gefahren sein. Bis zum Abend schrieb das Mädchen noch Handynachrichten an ihre Freundin, gegen 21.00 Uhr wurde das Telefon jedoch abgeschaltet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.