Suchaktion nach zwei Monaten erfolgreich

Gesuchter Lotto-Millionär endlich gefunden

+
Mit diesem Plakat suchte die Lotteriegesellschaft nach dem gewinner.

Münster - Erfolgreiche Suche nach einem Lotto- Millionär: Der Glückspilz, der seinen Gewinn von 3,5 Millionen Euro monatelang nicht abgeholt hat, ist gefunden.

Der Mann aus Nordrhein-Westfalen hatte seinen Tippschein Ende April in einer Annahmestelle im Raum Krefeld abgegeben. “Dann hat er den Schein zu Hause hingelegt, nach der Ziehung nicht draufgeguckt und ist in den Urlaub ins Ausland gefahren“, sagte Westlotto-Sprecher Axel Weber am Dienstag in Münster. “Als er wiedergekommen ist, hat er an alles gedacht, aber nicht daran, seinen Lottoschein zu überprüfen.“

Erst die Suchaktion der Lotteriegesellschaft machte den Glückspilz auf seinen Gewinn aufmerksam. “Er hatte die Aufrufe gesehen, aber im Traum nicht damit gerechnet, dass er der Gesuchte ist“, sagte Weber. Als er in einer Annahmestelle angesprochen wurde, überprüfte der Mann seinen Schein - und war sprachlos.

Was er mit dem ganzen Geld anfangen wolle, wisse der Mann noch nicht, sagte Weber: “Er war so überrascht, dass er noch keine Idee hat.“ Der Einzeltipper ist schon der zweite Millionär, den Westlotto mit einer Suchaktion aufgespürt hat. 2010 hatte ein Spieler 8,4 Millionen abgeräumt.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.