Verletzungen am Kopf

Nach Gewalttat: Sechsjährige im Koma

+
An dem Spielplatz der Grundschule in Upgant-Schott, wo das sechsjährige Opfer gefunden wurde, liegen eine Laterne und Blumen.

Upgant-Schott - Drei Kinder finden ein schwer verletztes sechsjähriges Mädchen an einer Grundschule. Für die Ermittler steht fest: Es wurde Opfer einer Gewalttat.

Ein sechsjähriges Mädchen liegt nach einem Gewaltverbrechen in Niedersachsen im Koma. Drei spielende Kinder hatten es schwer verletzt in einem Gebüsch auf dem Gelände einer Grundschule in der Gemeinde Upgant-Schott entdeckt.

Ein Unfall sei auszuschließen, teilte die Polizei im ostfriesischen Aurich am Freitag mit. „Es wurde mit massiver Gewalt auf den Körper des kleinen Mädchens eingewirkt.“ Die Ermittler sprachen von „multiplen Verletzungen“ am Oberkörper und am Kopf.

Zu Tatverdächtigen sagten die Ermittler noch nichts. „Derzeit sind die Kriminaltechniker mit vollem Programm im Einsatz“, erläuterte Oberstaatsanwalt Klaus Visser. Wie die Polizei mitteilte, befand sich das Kind am Freitag weiter in einer Klinik. Es wurde nach dem Fund am Donnerstag in ein künstliches Koma versetzt.

Die Betroffenheit in der Bevölkerung ist groß. Auf dem Spielplatz des öffentlich zugänglichen Schulgeländes lagen am Freitag Blumen. Auf einer roten Laterne stand: „Alles Gute kleine Maus. Werde schnell wieder gesund.“

Zwei Jungen und ein Mädchen hatten die Sechsjährige am Donnerstagmittag gegen 12.00 Uhr an der Grundschule im knapp 4000 Einwohner zählenden Upgant-Schott entdeckt. Die Kinder im Alter zwischen neun und elf Jahren holten sofort Hilfe. Die Sechsjährige war zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr ansprechbar.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.