A7 bei Göttingen

Über drei Promille: Betrunkener Lkw-Fahrer fährt in Schlangenlinien durch Baustelle auf A7

A7, Göttingen, Lkw, Alkohol, Baustelle
+
Auf diesem A7 Parkplatz „Schwalenberg-Ost“ bei Göttingen fiel der stark betrunkene Lkw-Fahrer auf.

Aufmerksame Autofahrer konnten schlimmeres verhindern: Ein stark betrunkener Lkw-Fahrer fiel mit Schlangenlinien auf der A7 bei Göttingen auf.

  • Ein stark alkoholisierter Lkw-Fahrer ist in Schlangenlinien durch eine Baustelle auf der A7 bei Göttingen gefahren.
  • Aufmerksame Autofahrer melden den Lkw bei der Polizei.
  • Die Polizei misst einen schockierend hohen Promillewert.

Göttingen - Auf der A7 in Richtung Hannover, zwischen den Anschlussstellen Echte und Seesen, sorgte ein stark betrunkener Lk-Fahrer für Aufsehen. Die Autobahnpolizei aus Göttingen hat am Donnerstagabend, 02.07.2020, gegen 22.10 Uhr den Laster aus dem Verkehr gezogen.

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer meldeten im Baustellenbereich einen Lkw, der in starken Schlangenlinien fahren würde und es deshalb zu mehreren gefährlichen Situationen mit überholenden Autos gekommen sei. Schließlich fuhr der Laster von der A7 auf den Parkplatz „Schwalenberg-Ost“.

Betrunken auf der A7 bei Göttingen: Erheblichen Promillewert gemessen

Dort wurde der Fahrer des Lkws von den Polizeibeamten aus Göttingen angetroffen und kontrolliert. Der 38-jährige Fahrer stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein vor Ort durchgeführter Test ergab stattliche 3,54 Promille.

Dem Mann aus Schleswig-Holstein wurde zusätzlich eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde von den Polizisten beschlagnahmt.

AutobahnA7
Gesamtlänge962,2 Kilometer
BeginnHandewitt
EndeFüssen

Unfälle auf der A7 - Auch hier war der Fahrer betrunken

Zu einem Unfall kommt es auf der A 7 bei Guxhagen: Ein Ehepaar aus Kassel ist in Richtung Süden unterwegs, als ein Betrunkener mit dem Wagen des Paares zusammenstößt. Der stark alkoholisierte Fahrer war auf der linken Spur unterwegs, das Ehepaar aus Kassel auf der mittleren der drei Fahrspuren.

Ein heftiger Lkw-Unfall ereignete sich auf der A7 in der Nähe von Lohfelden im Landkreis Kassel. Der Brummifahrer hat keine Chance und wird eingeklemmt.

Eine junge Frau aus dem Kreis Kassel ist tot auf der A7 aufgefunden worden. Die 22-Jährige sei offenbar aus eigenem Entschluss von einer Brücke auf die Autobahn gesprungen. Nach dem Sprung ist sie jedoch vermutlich von einem Fahrzeug erfasst worden. Der Fahrer des mutmaßlichen Unglücks-Lasters hat sich inzwischen bei der Polizei gemeldet.

Aufgrund der Ferien und der Corona-Krise rechnet die Polizei mit mehr Verkehr und Unfällen auf der Autobahn. Auch die A7 und A44 in der Region Kassel* sind betroffen. (Karolin Schaefer) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.