Halter werden überprüft

Großeinsatz im Eichsfeld bei Göttingen: Hunde töten Hasen und attackieren Mann

Kampfhunde
+
Zwei Hunde sorgten für einen Großeinsatz im Eichsfeld bei Göttingen. Die Tiere bissen einem Mann in den Oberschenkel und rissen mehrere Hasen. (Symbolbild)

Zwei Hunde sorgten in der Nacht zum Sonntag für einen Großeinsatz im Eichsfeldkreis bei Göttingen. Die Tiere bissen einem Mann in den Oberschenkel und rissen mehrere Hasen.

  • Hunde bissen einen Mann und töteten mehrere Hasen.
  • Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr im Eichsfeld bei Göttingen
  • Halter wird jetzt auf Eignung überprüft.

Göttingen - Tierdrama in einem Hasenstall in Bernterode bei Breitenworbis: In der Gemeinde im Eichsfeld bei Göttingen richteten zwei freilaufende Hunde in der Nacht zum Sonntag ein wahres Massaker an Hasen an. Gegen 23.30 Uhr meldete sich ein Anwohner bei der Polizei und teilte mit, dass sich zwei große Hunde auf seinem Grundstück befinden. 

Sie hatten sämtliche Hasen in den Kleintierställen getötet. Die Beamten suchten zunächst vergeblich nach den Hunden, heißt es im Polizeibericht.

Großeinsatz bei Göttingen: Weiterer Notruf ging ein

Gegen 3.15 Uhr ging ein weiterer Notruf aus Bernterode bei Göttingen wegen bei der Polizei ein. Auch diesmal machten sich zwei Hunde an Kleintierställen zu schaffen, kamen aber nicht die Kleintiere. Erneut machte sich eine Streifenwagenbesatzung auf den Weg. 

Die Beamten konnten den Rottweiler und den Boxer auf einem benachbarten Grundstück provisorisch einsperren. Da die Hunde keine Halsbänder trugen, konnte der Besitzer nicht ausfindig gemacht werden.

Polizei Göttingen spricht von "zähnefletschenden Hunden"

Versuche von Einsatzkräften, die „zähnefletschenden Hunde“ einzufangen, scheiterten laut Polizei. Sie kamen nicht gefahrlos an die Tiere heran.

Schließlich wurden durch das Bellen weitere Dorfbewohner geweckt, unter ihnen war auch der 57-jährige Halter. Er nahm das Hunde-Duo in Obhut und sperrte die Tiere im Zwinger ein. 

Während der Ermittlungen wurde bekannt, dass die Tiere am Samstag, 29.02.2020 bereits gegen Mittag ihr Unwesen in Bernterode bei Göttingen trieben und einen Passanten in den Oberschenkel gebissen hatten. Der Mann erlitt leichte Verletzungen.

Eichsfeld bei Göttingen: Behörden wurden über die Hunde informiert

Nach Angaben der Beamten erwartet den Halter nun unter anderem eine stattliche Kostenrechnung von Polizei und Feuerwehr. Außerdem wurden das zuständig Ordnungsamt und das Veterinäramt des Landkreises Eichsfeld bei Göttingen über den Zwischenfall informiert. Sie sollen nun die Eignung des Hundehalters überprüfen. fafasf

von Bernd Schlegel

Video: Mit diesen Tricks wird ihr Kampfhund nicht aggressiv

Ein freilaufender Hund war in Göttingen Grund eines Streits. Dabei kam es zuHandgreiflichkeiten von zwei Frauen. 

Hunde in Göttingen verbreiten aber nicht nur Angst und Schrecken. fünf ausgesetzte Hunde-Welpen trafen sich nach Jahren der Trennung wieder.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.