27 Grad! Rekord-Hitze am Wochenende

München - Am Wochenende erwartet uns traumhaftes Wetter! Mit bis zu 27 Grad könnte man meinen, wir stecken mitten im Hochsommer. Wann es wo am wärmsten wird und wie lange der Frühsommer anhält:

Kaum ist der Frühling da, wird es sommerlich. Nach einem trüben Freitag verziehen sich am Samstag die Regenwolken, Hoch “Peggy“ bringt subtropische Luft aus Südwesten und den ersten Sommertag des Jahres. Neue Wärmerekorde sind möglich. Der bisherige Rekord für die ersten zehn Apriltage liegt bei 27,5 Grad - dieser Wert wurde nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am 6. April 1961 in Freiburg gemessen.

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Wetter-Weisheiten: Welche Sprüche wirklich stimmen

Am Rhein und seinen Nebenflüssen seien Temperaturen um 25 Grad zu erwarten, am Oberrhein sogar bis zu 27 Grad, sagte DWD-Meteorologe Stefan Külzer in Offenbach am Donnerstag. Ab 25 Grad sprechen die Meteorologen von einem Sommertag. “Auch im Süden Niedersachsens und in Teilen Thüringens könnte die magische Grenze geknackt werden“, sagte Külzer. Nordöstlich der Elbe ist es bei 22 Grad auch noch angenehm warm, an der Küste frisch bei 18 Grad.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Am Sonntag ziehen aus Nordwesten allmählich dichtere Wolken auf und es gibt Regenschauer, örtlich auch Gewitter. Im Süden und Osten bleibt es aber bei Temperaturen zwischen 18 Grad im Nordwesten und noch einmal bis zu 25 Grad in Bayern frühlingshaft mild bis sommerlich warm.

Kaltfront beendet erste frühsommerliche Wetterphase

Spätestens in der Nacht zum Montag wird die Kaltfront die erste kurze frühsommerlich Phase dieses Jahres dann auch im Südosten beenden. An der Rückseite dieser Front ist wieder mit normalem wechselhaften Schauerwetter und Tageshöchstwerten zwischen 7 Grad an den Küsten sowie in den Alpen und bis 15 Grad im Binnenland zu rechnen. Besonders in den Alpen sinkt die Schneefallgrenze stellenweise auf 1500 Meter Höhe.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.