Feuer auf Campingplatz verletzt drei Urlauber

+
Eine Gasverpuffung in einem Wohnwagen soll das Feuer ausgelöst haben. Foto: Steffen Ittig

Meterhoch lodern die Flammen in den dunklen Abendhimmel. Fast 100 Feuerwehrleute rücken an, wo sonst Camper ihren Urlaub verbringen. Deren Erholung ist erstmal vorbei.

Schleusingen (dpa) - Ein Großbrand hat drei Urlauber auf einem Campingplatz in Thüringen verletzt. Das Feuer entzündete sich nach Polizeiangaben an einer Propangasflasche und wütete in zehn Campingwagen und einem Auto.

Mindestens sechs Wagen brannten auf dem Platz am Bergsee Ratscher bei Schleusingen vollständig aus, wie eine Polizeisprecherin am Montag in Suhl mitteilte. Die Feuerwehr war am Sonntagabend mit fast 100 Leuten im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Nach ersten Erkenntnissen löste eine Gasverpuffung in einem der Wohnwagen das Feuer aus. Ein 39-Jähriger hatte nach Angaben der Polizei die Gaszufuhr einer Propangasflasche regeln wollen, wobei es zu der Verpuffung kam.

Der Mann sowie eine 43-jährige Bekannte und ein 54-jähriger Nachbar wurden verletzt und wurden unter anderem wegen Rauchgasvergiftungen behandelt. Der Sachschaden wird auf mehrere 10 000 Euro beziffert. Eine Landstraße wurde für die Löscharbeiten gesperrt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.