Tierschau des Langhaar-Meerschweinchen-Clubs: Große Ohren sind ideal

Schaute ganz genau hin bei der kleinen Nizza: Preisrichter Herbert Janssen. Fotos: Hoffmann

Ippinghausen. Die Bauchbehaarung ist dicht. Perfekt. Die Ohren sind groß gewachsen. So soll es sein. Nizza hat es gut. Für das junge Meerschweinchen gelten ganz andere Schönheitsideale, als die Gesellschaft für uns Menschen bereithält. Je größer die Ohren, desto besser.

Tapfer lässt das kleine Wollknäuel die Begutachtung durch Preisrichter Herbert Janssen über sich ergehen. Es ist Samstag und Tierschau des Langhaar-Meerschweinchen-Clubs (LMC) Deutschland im Ippinghäuser Haus des Gastes.

Marion Werner

Janssen ist ganz angetan von dem vier Wochen alten Nager, der in der Babyklasse antritt. Körperbau, Kopf, Augen, Ohren und Farbe - alles bestens. Kein Wunder, die Peruanerdame, gekleidet in schoko-buff-weiß, ist zuhause bei der LMC-Vorsitzenden Marion Werner im bayerischen Landsberg. Rund 40 Tiere leben bei Marion Werner und sie umsorgt sie liebevoll. Ob sie mit ihrer Zucht auf dem richtigen Weg ist, das überprüft sie immer wieder durch die Teilnahme an Schauen wie der in Ippinghausen.

„Manchmal wird man stallblind, da kann einem der Richter schon mal wieder auf den richtigen Weg führen“, so die Züchterin. Man könne schon ein wenig beeinflussen, wie die Tiere am Ende aussehen. Das fange bei der Wahl des idealen Bocks für eine Zucht an und ende bei der richtigen Pflege.

Mit Nizza scheint sie den richtigen Weg eingeschlagen zu haben, denn Richter Janssen vergibt ein HV. Das steht für „hervorragend“, vergleichbar mit einem „gut“ bei den Schulnoten.

Wenn sie erst einmal ausgewachsen und das Haar entsprechend lang ist, dann reicht es vielleicht auch für ein V wie „vorzüglich“. „Das ist aber sehr selten“, sagt die LCM-Chefin, die mit Nizzas Bewertung zufrieden ist. So, wie auch die meisten der knapp 40 anderen Züchter aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zufrieden sind, die im Wolfhager Stadtteil rund 300 Meerschweinchen von den vier Richtern prüfen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.