US-Großfahndung

Mutmaßlicher Mörder entführt zwei Kinder

+
Die Polizei von San Diego sucht nach dem 40-Jährigen, der eine Frau ermordet und ihre 16-jährige Tochter entführt haben soll.

San Diego - Die Polizei von San Diego hat eine Großfahndung nach einem 40-Jährigen herausgegeben, der eine Frau ermordet und ihre beiden Kinder entführt haben soll.

In den USA wird mit Hochdruck nach einem Mann gesucht, der möglicherweise eine Frau getötet, sein Haus angezündet und mindestens ein Kind entführt hat. Der 40-Jährige soll die 16-jährige Tochter einer Familie bei sich haben, mit deren Eltern er viele Jahre befreundet war. Sie und ihr achtjähriger Bruder seien seit dem vergangenen Wochenende verschwunden.

Am Sonntag hatte die Feuerwehr einen Brand im Haus des Mannes im Ort Boulevard im San Diego County gelöscht und dabei die Leiche der Mutter der beiden Kinder entdeckt. Die Behörden vermuten, dass die 44-Jährige umgebracht wurde. Vom Hausbesitzer fehlte jede Spur. Auch die Leiche eines Kindes wurde geborgen. Ob es sich hierbei um den 8-jährigen Sohn handelt, ist noch unklar.

Eine Großfahndung sei für die Bundesstaaten Kalifornien, Washington, Nevada und Oregon herausgegeben worden, berichtet der TV-Sender CNN unter Berufung auf die Polizei. Allerdings könne der 40-Jährige, der nach Behördenangaben gern campen und klettern geht, überall sein: „Es besteht die Möglichkeit, dass er irgendwo im Hinterland in Deckung gegangen ist“, sagte eine Sprecherin der Polizei von San Diego dem Sender.

Die Behörden warnten vor dem Mann: Er sei vielleicht bewaffnet und könne Sprengfallen in seinem Auto installiert haben. Bürger sollten sich seinem Fahrzeug nicht nähern, wenn sie es sähen, sondern sofort den Notruf wählen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.