Gymnasiast raubt sechs Banken aus - Haft

Dortmund - Ein damals 17-jähriger Schüler hat sechs Banken ausgeraubt und muss dafür in Jugendhaft. Seine bereits volljährigen Komplizen trifft es deutlich härter.

Nach einer Serie von sechs Banküberfällen ist ein Gymnasiast (18) am Dienstag vom Dortmunder Landgericht zu drei Jahren und zehn Monaten Jugendhaft verurteilt worden. Ein 21 Jahre alter Komplize des Schülers aus Dortmund wurde zu sieben Jahren Jugendhaft verurteilt. Gegen einen weiteren Mittäter (22) wurden viereinhalb Jahre Haft verhängt. Der Schüler war zur Tatzeit erst 17 Jahre alt. Bei den Raubzügen hatte er Kunden und Kassierer mit einer Softair- Pistole bedroht. Die Beute belief sich auf rund 100.000 Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.