Klasse unter Quarantäne

Zufällig entdeckt: Schüler hat Corona - Schule schließt sofort

Blick in ein leeres Klassenzimmer.
+
In einer Schule in Hamm (NRW) ist ein Schüler mit dem Coronavirus infiziert. Ein Zufall, dass er überhaupt getestet wurde.

Nur durch einen Zufall ist an einer Schule in NRW die Corona-Infektion eines Schülers ans Licht gekommen. Die ganze Klasse des Siebenjährigen muss jetzt in Quarantäne.

Hamm - In Hamm bei Dortmund (NRW) hat am Dienstag eine Schule den Betrieb eingestellt, weil ein Schüler mit Corona infiziert ist. Dass sich das Kind angesteckt hat, kam nur durch einen Zufall heraus: Von dem Jungen war bei einer vorsorglichen Testreihe ein Abstrich genommen worden.

Die Klasse des Jungen wurde unter Quarantäne gestellt, berichtet WA.de*. Ab Mittwoch ist die Schule geschlossen. Hintergrund der Testreihe, an der auch der Junge teilnahm, war ein Gottesdienst.

Es ist nicht die erste Schulschließung in Hamm. Im Zusammenhang mit dem Massenausbruch bei Tönnies in Ostwestfalen haben auch drei Hammer Schulen bereits den Betrieb eingestellt. Ohnehin beginnen Ende der Woche die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen.

*WA.de ist Teil der bundesweiten Ippen-Digital-Zentralredaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.