Mordkommission ermittelt

Mann im Ruhrgebiet getötet! Schlägerei zwischen zwei Gruppen endet tödlich – mehrere Festnahmen

In Hamm ist nach einer Schlägerei ein Mann gestorben.
+
In Hamm ist nach einer Schlägerei ein Mann gestorben.

In Hamm im Ruhrgebiet hat es nach einem Streit zwischen zwei Gruppen am Freitag (31. Juli) einen Todesfall gegeben. Ein 51-Jähriger wurde tödlich verletzt.

Im Ruhrgebiet, in der Stadt Hamm, hat es am Freitag (31. Juli) eine Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gegeben, die tödlich endete. Das berichtet RUHR24.de.*

Bei dem Streit wurde laut Angaben der Dortmunder Staatsanwaltschaft ein 51-jähriger Mann zunächst schwer verletzt. Am Samstag (1. August) erlag er im Krankenhaus jedoch seinen Verletzungen und verstarb. Während der Auseinandersetzung in der Innenstadt von Hamm wurde der 51-Jährige offenbar durch einen Stich in den Oberkörper getötet.*

Eine Mordkommission der Dortmunder Polizei hat die Ermittlungen bereits übernommen. Drei Beschuldigte wurden festgenommen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.