Gesunde Nahrung

Hamsterfutter sollte nicht zu viel Fett enthalten

+
Das Trockenfutter für Hamster sollte sich aus Getreide, getrocknetem Gemüse, Samen und Kräutern zusammensetzen. Foto: Jens Schierenbeck

Damit das Haustier gesund bleibt, braucht es eine gehaltvolle Nahrung - das gilt auch für Hamster. Bei der Wahl des Trockenfutters sollten Halter darauf achten, dass wichtige Zutaten nicht fehlen.

München (dpa/tmn) - Trockenfutter für Hamster sollte nicht zu fettig sein. Damit die Tiere gesund bleiben, sollten viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten sein. Das rät die Zeitschrift "Ein Herz für Tiere" (Ausgabe Dezember 2016).

Gutes Trockenfutter hat einen hohen Anteil an Getreide, getrocknetem Gemüse, Samen, Kräutern. Hinzu kommen wenige fetthaltige Nüsse oder Kerne. Damit es im Hamsterkäfig nicht langweilig wird, können Tierhalter die Mischung an verschiedenen Stellen im Käfig verteilen. Dennoch sollten sie darauf achten, dass nicht zu viel Futter im Käfig liegt. Sonst könnte das kleine Haustier wählerisch werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.