Weltweit "Project-X-Fest" ausgerufen

Facebook-Party endet in Krawall und Chaos

+
Die Facebook-Party ist völlig außer Kontrolle geraten.

Haren - Tausende Nachtschwärmer waren am Freitagabend zu einer auf Facebook angekündigte Party in den Niederlanden gekommen. Das Fest endete in Krawallen, Verwüstungen und 34 Festnahmen.

Einige Teilnehmer lieferten sich in der Stadt Haren, etwa 185 Kilometer nördlich von Amsterdam, Auseinandersetzungen mit der Polizei. Mehrere Menschen wurden nach Angaben der Staatsanwaltschaft verletzt.

„Abschaum ist in unserer Stadt Amok gelaufen“, sagte Bürgermeister Rob Bats. „Eine unschuldige Einladung auf Facebook zu einer Party führte zu Randale, Zerstörung, Plünderung, Brandstiftung und Verletzungen mitten in Haren.“ Nach ersten Erkenntnissen habe eine gewaltbereite Gruppe das Chaos angeführt. Sie sei vorbereitet gewesen und habe bewusst die Konfrontation mit der Polizei gesucht.

Bilder der Krawallnacht

Niederlande: Facebook-Party endet im Chaos

Niederländische Medien berichteten, die Party sei ursprünglich als kleine Feier eines 16-jährigen Mädchens geplant gewesen. Sie postete die Einladung jedoch im sozialen Netzwerk Facebook, wo sie sich schnell verbreitete. Einige der Partygäste in Haren trugen T-Shirts mit der Aufschrift „Project X Haren“, eine Anspielung auf den Film „Project X“, in dem es um eine wilde Party geht.

Am Samstag gründete sich eine weitere Facebook-Gruppe mit dem Namen „Project Clean-X Haren“. Die Teilnehmer wurden aufgefordert, bei den Aufräumarbeiten in der Stadt zu helfen.

dap

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.