Kuriose Attraktion in Wertheim

Warum dieses Haus auf dem Kopf steht

+
Das Haus steht samt Carport und Auto auf dem Kopf.

Wertheim - Verkehrte Welt: Diese kuriose Attraktion im baden-württembergischen Wertheim dürfte für einige Blicke sorgen. Das Haus steht samt Carport und Auto auf dem Kopf.

Das Gebäude ist von einer Hamburger Firma gebaut worden. Es soll nach seiner Eröffnung Ende November für Besucher geöffnet werden und Herzstück einer Freizeit-Erlebniswelt sein.

Er sei schon immer für neue, skurrile Ideen offen gewesen, sagte der Projektentwickler Burkhard Scheck am Dienstag. In dem Haus werden nach Angaben der Firma alle Gegenstände des täglichen Lebens an der Decke befestigt. Auch in einem Carport hängt ein Auto kopfüber.

Nach Angaben des Unternehmens wurden mehr als 380 Stahlteile mit einem Gewicht von rund sieben Tonnen verbaut. Ähnliche Häuser sind bereits auf den Inseln Rügen und Usedom, in Günthersdorf (Sachsen-Anhalt) und Affoldern (Hessen) gebaut worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.