Feuer zerstört eine Familie

Fünf Tote bei Hausbrand in England

Sheffield - Schreckliche Tragödie in England: Bei einem Hausbrand starben fünf Menschen, darunter auch ein erst neun Wochen alter Säugling. Das Feuer zerstörte eine ganze Familie.

Bei einem Hausbrand im Norden Englands sind fünf Mitglieder einer Familie ums Leben gekommen, darunter ein erst neun Wochen alter Säugling. Zwei weitere Kinder im Alter von sieben und neun Jahren sowie zwei Frauen starben in dem Feuer, das in der Nacht zum Montag aus zunächst unbekannter Ursache in einem Haus in Sheffield ausbrach, wie die Feuerwehr mitteilte.

Bei den beiden Erwachsenen handelte es sich den Angaben zufolge um eine 54-jährige Frau und ihre 20 Jahre alte Tochter. "Es ist eine unbeschreibliche Tragödie", sagte ein Cousin der 54-Jährigen. "Vor ein paar Stunden noch lebte die ganze Familie ihr normales Leben. Innerhalb weniger Minuten ist die ganze Familie zerstört worden", fügte Ishfaq Hussain Kayani hinzu. Offensichtlich waren die Eltern der kleinen Kinder nicht unter den Opfern.

Polizei und Feuerwehr leiteten Ermittlungen zur Unglücksursache ein. An welcher Stelle genau das Feuer ausbrach, war zunächst unklar, wie ein Polizeisprecher sagte. Demnach stand auch noch nicht fest, ob weitere Menschen verletzt wurden.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.