Er ging auf die Beamten zu 

Heidelberg: Polizei schießt auf Mann mit Messer 

+
Schüsse am Hauptbahnhof Heidelberg

In Heidelberg war ein Mann mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Als er mit damit auf Polizisten zuging, schossen sie auf ihn. 

Heidelberg - Ein mit einem großen Messer bewaffneter Mann ist in Heidelberg von der Polizei angeschossen worden. Nach ersten Informationen der Polizei war der zunächst nicht identifizierte Mann am Sonntag kurz nach 10.00 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in der Hand unterwegs. Eine Passantin wählte den Notruf.

Polizisten sprachen den Mann an und wollten ihn kontrollieren. Sie forderten ihn auch auf, das Messer niederzulegen. Doch der Mann reagierte nicht, sondern lief den Angaben zufolge einfach weiter. Dann sei er mit dem Messer auf die Beamten zugegangen. „Daraufhin schossen diese gezielt gegen die Beine des Mannes, was sofort Wirkung zeigte“, sagte ein Polizeisprecher. Der Verletzte kam ins Krankenhaus, der Tatort wurde abgesperrt.

Über den Gesundheitszustand des Verletzten war am Nachmittag noch nichts Näheres bekannt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Weitere Informationen zu diesem Vorfall lesen Sie auf heidelberg24.de*.

dpa

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digitalnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.