Heißer denn je? Neuer Bauernkalender ist da

Bern - Der neue Bauernkalender ist da: 14 Schweizerinnen vom Land ließen sich dafür freizügig ablichten. Hier sehen Sie die Bilder.

14 echte Bauerntöchter, Bäuerinnen (arbeiten im Haus) und Landwirtinnen (üben den Männerberuf auf dem Felde aus) präsentieren sich im Schweizer Bauernkalender. Stinkig und den ganzen Tag nur in Gummistiefeln im Stall?

Keineswegs: Die Girls des Bauernkalenders zeigen ihre natürliche Schönheit - gerne auch leicht bekleidet. Die 22-jährige Viktoria beispielsweise ließ sich oben ohne ablichten - und auch in den Vorjahren und in der deutchen Edition ergaben sich schon allerlei freizügige Ansichten.

Sehen Sie selbst:

Neue Bilder: Girls im Schweizer Bauernkalender - und ihre deutsche "Konkurrenz"

Die Wanne ist voll! Sexy Girls im Schweizer Bauernkalender

Die Auflage des Bauernkalenders Girls ist strikt auf 13.000 und die der zeitgleich erscheinenden Boys-Edition auf 7.000 Stück beschränkt. Die Macher gehen davon aus, dass sie – wie schon in den Vorjahren – noch vor Weihnachten ausverkauft sind. Bestellen kann man die Kalender auf www.bauernkalender.ch

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.