Plätzchen für den Oktober

Herbstliches Gebäck der Nordhessin: Nussplätzchen mit Krokant

+

Plätzchen passen nicht nur zu Weihnachten, sondern auch ganz wunderbar in den Herbst. Vor allem diese nussigen Plätzchen unserer Bloggerin Ivonne Rode.

Hallo Liebe HNA 7 Leser, meine liebe Bloggerkollegin Christina hat euch ja in einem ihrer letzten Beiträge die süßen Igelplätzchen gezeigt, und wie ihr vielleicht mitbekommen habt, mag ich Plätzchen wirklich sehr. Dieses tolle Gebäck sollte man nicht nur zur Weihnachtszeit backen.

Genau aus diesem Grund habe ich heute auch wieder ein paar leckere Plätzchen für euch, die super in die Herbstzeit passen. Selbstverständlich dürft ich euch das Rezept auch schon mal für Weihnachten abspeichern. Auf einem bunten Plätzchenteller machen sich die Nussplätzchen nämlich auch hervorragend.

Ihr braucht: 

Ein Backblech Backpapier

Für den Teig: 

  • 100g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 300g Mehl 
  • 200g weiche Butter 
  • 100g gemahlene Haselnüsse 
  • 1 Ei einen halben Teelöffel Zimt

Für die Dekoration: 

  • etwas Krokant 250g 
  • Vollmilch Kuvertüre

Schritt 1: 

Stellt euren Ofen auf 180 Grad und lasst ihn vorheizen. Euer Backblech könnt ihr jetzt auch schon mit Backpapier belegen, denn das Teig herstellen geht super fix und so könnt ihr die Plätzchen gleich auf das Blech legen.

Schritt 2: 

Gebt die weiche Butter zusammen mit Zucker und Vanillezucker in eure Küchenmaschine und lasst die beiden Sachen gut vermischten. Anschließend gibt ihr das Ei hinzu und wartet bis ihr eine gleichmäßige Masse habt.

Schritt 3: 

In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal Mehl, Zimt und Haselnüsse mischen.

Schritt 4: 

Gebt die Mehlmischung nun löffelweise hinzu, bis alle Zutaten einen schönen glatten Teig ergeben.

Schritt 5: 

Nehmt euch nun einen Esslöffel und stecht Teile aus dem Teig ab. Darauf formt ihr nun Kugeln und drückt diese dann platt, so erhaltet ihr schöne runde Plätzchen. Das Einzige worauf ihr achten solltet ist, das alle Plätzchen möglichst die gleiche Dicke haben, so backen sie gleich gleichmäßig durch. Ihr könnt die Plätzchen ruhig relativ eng aneinander legen, da sie beim Backen nicht viel verlaufen.

Schritt 6: 

Ist euer Bachblech voll, backt ihr die Plätzchen nun ca. 15 Minuten. Wenn sie eine leicht goldige Farbe am Boden bekommen, sind sie fertig. Lasst sie anschließend komplett auskühlen.

Schritt 7: 

Die kalten Plätzchen könnt ihr jetzt noch in geschmolzene Kuvertüre tauchen und mit Krokant bestreuen.

Lasst es euch schmecken!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.