Marcel H. tötete wahrscheinlich zwei Menschen

So lief die Jagd auf den Kindermörder

+
Mordfall in Herne: Die Polizei suchte den mutmaßlichen Täter mehrere Tage lang.

Herne - Vier Tage vergingen, bis die Polizei den mutmaßlichen Kindermörder Marcel H. endlich gefasst hatte. Die Jagd auf den 19-Jährigen war schwierig. Doch warum eigentlich?

Marcel H. ist endlich gefasst. Doch bis die Polizei den 19-Jährigen festnahm, war es eine kleine Odyssee. Am Montagabend fand die Polizei die blutüberströmte Leiche des neunjährigen Jaden im Keller des mutmaßlichen Mörders. Am Donnerstagabend stellte sich Marcel H. in Herne selbst der Polizei. Das Ende der großen Fahndungsaktion, die sich über mehrere Tage erstreckte. Doch was passierte in der Zeit dazwischen (siehe auch Karte unten) und warum war es so schwierig Marcel H. zu erwischen?

Über 1400 Hinweise gingen bei der Polizei ein. Keiner davon half bei der Suche nach Marcel H. Der mutmaßliche Mörder schaltete sein Handy ab und postete in einem Forum: „Nehme die Sim raus!“ Dort war die Botschaft verschlüsselt, die IP-Adresse konnte von der Polizei nicht zurückverfolgt werden. Im Darknet kursierten sogar hochgeladene Filme und Fotos von der Tat an den neunjährigen Jaden.

Fehlalarme in Wetter und Mönchengladbach

In der Zwischenzeit durchsuchte die Polizei am Mittwochmorgen eine Gymnasium in Wetter an der Ruhr. Ohne Erfolg. Einen Tag später meldete eine Zeugin, sie habe Marcel H. in einem Krankenhaus in Mönchengladbach gesehen. Die Klinik „Maria von den Aposteln“ wurde komplett von den Polizisten durchkämmt. Wieder ohne Erfolg. Erst am Donnerstagabend um 20.10 Uhr ging der mutmaßliche Täter Marcel H. in den Thessaloniki-Grill in Herne und stellte sich. „Bitte rufen sie die Polizei, die suchen mich!“, sagte er angeblich zum Besitzer.

Außerdem sagte er noch, dass in der Nähe ein Haus brennen würde. Die Feuerwehr löschte den Brand in der naheliegenden Sedanstraße, wo sie eine weitere Leiche fand. In welchem Zusammenhang diese Leiche mit Marcel H. oder auch dem ersten Mord an Jaden steht, ist noch ein großes Rätsel. Genauso wo sich Marcel H. zwischen Montag- und Donnerstagabend aufhielt.

In unserem News-Ticker zum Mord in Herne finden Sie alle aktuellen Informationen zum Fall Marcel H. Außerdem haben wir eine Übersicht erstellt zum Mordfall in Herne, was wir wissen und was nicht.

Video: SnackTV

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.