„Ein bisschen grell“

Herzogin Kate: So reagiert sie auf Fashion-Kritik ihres Ehemannes

Herzogin Kate recycelt ein royales Kleidungsstück, obwohl es einen berühmten Kritiker gibt: Prinz William! Bei ihrer Garderobe folgt die 39-Jährige ihren eigenen Prinzipien.

London – Herzogin Kate (39) hat ein Kleidungsstück aus den Tiefen ihres Kleiderschranks gefischt, dessen Farbe Prinz William (39) britisch zurückhaltend im Jahr 2014 als „ein bisschen grell“ bezeichnet hat. Setzt die Herzogin von Cambridge darauf, dass ihr Mann seine Äußerung inzwischen vergessen hat? Oder hat sie einfach die besseren Argumente? Herzogin Kates Kleiderwahl liegt eine einfache Taktik zugrunde.*

Herzogin Kate: So reagiert sie auf Fashion-Kritik ihres Ehemannes

Als das königliche Paar vor Kurzem mit Schulkindern zur Diskussion von Ideen zur Rettung des Planeten im Rahmen ihres Projektes „Generation Earthshot“* zusammentraf, trug Herzogin Kate* eine schicke Kombination bestehend aus einem hellgrünen Shirt und einer langen dunklen Hüfthose. Darüber hatte die dreifache Mutter einen farblich passenden grünen Mantel gestylt, den sie im Jahr 2014 schon mal als Kragenkleid präsentiert hatte.

Herzogin Kate trägt beim „Generation Earthshot“-Event einen grünen Mantel, den sie 2014 als Kleid präsentierte.

Prinz William* war damals mit Kate auf Neuseelandreise. In Cambridge, einer Stadt in der Region Waikato auf der Nordinsel Neuseelands, traf die Herzogin mit Bev Hayes zusammen, der das grüne Kleid offenbar gefiel. Jedenfalls erzählte Bev laut people.com später: „Ich habe ihr ein Kompliment zu ihrem grünen Kleid gemacht.“ Die Herzogin hätte ihr gesagt, ihr gefalle das Kleid, aber Prinz William hätte es ein bisschen zu grell gefunden.

Im Jahr 2014 steht die Herzogin im grünen Kleid zwischen Prinz Harry (li.) und Prinz William (r.).

Noch mehr spannende Adels-Themen finden Sie im kostenlosen Newsletter, den Sie gleich hier abonnieren können.

Herzogin Kate: Ihre Prinzipien folgen einer Taktik Queen Elizabeths II.

Dabei erfolgt die Auswahl der Herzogin von Cambridge einer simplen, aber schlauen Taktik, die sie sich von Queen Elizabeth II.* (95) abgeschaut hat, die stets in farbenfrohen Outfits unterwegs ist. In dem Dokumentarfilm „The Queen at 90“ berichtet Sophie von Wessex* (56), die Ehefrau des Sohnes der Regentin, Prinz Edward* (57), darüber. Die Königin müsse auffallen, damit die Leute sagen könnten: „Ich habe die Königin gesehen“. Man dürfe nicht vergessen, dass sich die Monarchin häufig in großen Menschenmassen bewege und jeder dennoch gern „ein Stück vom Hut der Königin“ entdeckt haben wolle, als sie vorbeiging.

Ob Prinz William vielleicht einfach kein Grün mag oder ob er sich inzwischen an die bunte Vielfalt im Kleiderschrank seiner Gattin gewöhnt hat, bleibt vorerst sein Geheimnis. *24royal.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © i-Images/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.