Gericht hat entschieden

Spuckattacke im Supermarkt: Frau muss Geldstrafe zahlen

Urteil: Fehlt die versprochene Reiseleitung, können Urlauber den Reisepreis mindern.
+
Urteil: Nach einer Spuckattacke muss eine Frau in Hessen eine Geldstrafe zahlen.

In einem Verbrauchermarkt in Wächtersbach hat eine Frau eine andere Kundin angespuckt - und das zu Corona-Zeiten. Nun sahen sich die beiden Frauen vor dem Amtsgericht Gelnhausen wieder.

Gelhnausen - Die beiden Frauen, 58 und 53 Jahre alt, kennen sich schon länger. Immer wieder gab es Streit. Die Spuckattacke im Supermarkt war der unrühmliche Höhepunkt und hat jetzt Folgen: Die Angeklagte wurde zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt*

Richter Thomas Russell sprach in seiner Urteilsbegründung von einem „unglaublichen Verhalten“ der Beschuldigten. Und er sagte: „Je klarer der Fall, desto kürzer muss die Urteilsbegründung ausfallen.“ Die Angeklagte hatte übrigens ausgesagt, sie habe sich beim dem Zusammentreffen in dem Einkaufsmarkt derart erschrocken, dass sie sich verschluckt habe und es möglicherweise zu einem Speichelaustritt gekommen ist. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.