Vorfall im hessischen Gießen

Vergewaltigung nach Faschingsparty! Jetzt hat die Polizei einen Mann verhaftet

+
In Gießen wurde eine 21-Jährige an Fasching vergewaltigt. 

Vergewaltigung nach Faschingsparty! 21-Jährige auf Heimweg missbraucht. Polizei jagt Täter mit dieser Beschreibung.

Update 19.03.: Inzwischen konnte die Polizei Gießen einen Tatverdächtigen festnehmen, wie es in einer Mitteilung vor ein paar Tagen heißt. "Am Donnerstagabend (19.00 Uhr) erkannte dieser Zeuge den Mann in einer Sportsbar in der Gießener Innenstadt wieder und informierte die Ermittler. Die Ordnungshüter nahmen den 20-Jährigen fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Gießen wurde der Tatverdächtige dem Haftrichter vorgeführt, welcher einen Haftbefehl gegen den 20-Jährigen erließ. Der junge Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht."

Update 7.03.2019: Wie ein Polizeisprecher am Donnerstagmittag sagte, gibt es noch keine zielführenden Hinweise auf den Täter.

Update 5.03.2019: Noch ist der Tatverdächtige, der eine 21-Jährige in Gießen nach einer Faschingsfeier vergewaltigt haben soll, nicht gefasst. Das bestätigte ein Polizeisprecher am Dienstagmittag gegenüber der Ippen-Digital-Zentralredaktion. "Einigen Hinweisen, die eingegangen sind, gehen wir derzeit nach."

4.03.2019: Gießen - Im hessischen Gießen ist eine 21-Jährige am frühen Montag (4. März 2019) auf dem Nachhauseweg von einer Faschingsveranstaltung mutmaßlich vergewaltigt worden. Das teilt das Polizeipräsidium Mittelhessen am Montagnachmittag mit. Demnach wollte die 21-jährige Frau gegen 0.40 Uhr nach Hause laufen. Extratipp.com* berichtet darüber.

"Offenbar folgte ihr bereits in der Walltorstraße die gesuchte unbekannte Person", so die Polizei. Die männliche Person lief der Frau bis in die Südanlage hinterher. Wörtlich schreibt die Polizei Gießen: "Im Bereich einer Grünanlage, die sich zwischen der Strandbar und dem Schwanenteich befindet, soll der etwa 25 Jahre alte Mann ihr dann das Handy weggenommen und sie belästigt haben." Mit belästigt meinen die Beamten aus Gießen: Die 21-Jährige wurde auf dem Heimweg von einer Faschingsveranstaltung mutmaßlich vergewaltigt.

Gießen: 21-Jährige vergewaltigt: So beschreibt die Polizei den Täter

Das bestätige ein Polizeisprecher in Gießen gegenüber dem Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk. Weiter heißt es: "Nach der Tat verständigte eine Zeugin, welche die 21 - Jährige im Wiesecker Weg antraf, gegen 02.25 Uhr die Polizei. Der Täter war zuvor offenbar geflüchtet. Eine Fahndung brachte bislang nichts ein."

Nun sucht die Polizei Gießen mit folgender Beschreibung nach dem Mann, der eine 21-Jährige an Fasching vergewaltigt haben soll: 

  • Der gesuchte Mann hatte sich bis ca. 00.40 Uhr in der Gießener Innenstadt aufgehalten 
  • Der Mann soll einen auffälligen weißen bzw. hellen Pulli getragen haben
  • Der Verdächtige soll gebrochen Deutsch gesprochen haben.
  • Der mutmaßliche Vergewaltiger soll ca. 180 Zentimeter groß sein
  • Er soll dunkelhäutig sein und die Haare an den Seiten kurz rasiert sowie oben länger getragen haben
  • Der gesuchte Mann soll schlank sein und im Bereich der Innenstadt (Walltorstraße) eine weiße Tüte oder eine Essensverpackung in der Hand gehalten haben.
  • Der Mann hat wohl kurz vor Mitternacht an einem Imbiss eingekauft. 

Für die Polizei ist ein weiterer Zeuge von besonderer Bedeutung: Der Unbekannte soll im Bereich der Ringalle sowohl die 21-Jährige als auch den mutmaßlichen Vergewaltiger angesprochen haben. Danach ist er einfach weitergegangen. Hinweise an die Polizei Gießen unter 0641 - 7006 2555. 

Mehr aktuelle News von extratipp.com*

Matthias Kernstock

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.