Hier machen sich 200 Weihnachtsmänner bereit

+
Hier machen sich 200 Weihnachtsmänner bereit

Berlin -Rot, so weit das Auge reicht: In Berlin kommen Weihnachtsmänner zusammen, um sich auf die Bescherung vorzubereiten. An Heiligabend besuchen sie tausende Familien.

Mit Glockenläuten und lautem „Ho, ho, ho“ haben sich rund 200 verkleidete Weihnachtsmänner in Berlin auf ihre Einsätze an Heiligabend eingestimmt. In voller Montur trafen sie sich am Samstag zur 63. Vollversammlung in der Mensa Nord des Berliner Studentenwerks. Am 24. Dezember werden doppelt so viele Laienschauspieler bis zu 5000 Familien besuchen und Kinder beschenken. Auch einige verkleidete Engel kamen zu der Versammlung.

Nach Angaben des Projektleiters Bernd Skischally kommt der durchschnittliche Weihnachtsmann an Heiligabend auf etwa zehn Einsätze. „Die meisten Familien buchen ihren Weihnachtsmann für die Zeit zwischen 15.00 und 21.00 Uhr“, sagt er. Die Familien kostet der Besuch - je nach Uhrzeit und Anzahl der Kinder - mindestens 36 Euro. In der Adventszeit besuchen die Weihnachtsmänner und Engel außerdem Firmen, Altersheime und Kindergärten.

Die meisten Schauspieler sind Studenten. Neben der Bezahlung ist für viele vor allem Spaß der Hauptgrund, sich für den Job zu melden. „Wenn die Kinder mich sehen, glauben sie an mich“, erzählt der 22-jährige Andrej Konzera. „Das ist ein schönes Gefühl.“ Der TU-Student ist bereits zum dritten Mal dabei. Er lebt allein in Berlin. „Deshalb macht es mir nichts aus, an Heiligabend zu arbeiten.“ Konzera freut sich auf seine Einsätze in diesem Jahr, wie er sagt. „Wir wollen bei den Kindern positive Gefühle wecken. Schelte und die Rute für böse Kinder sind deshalb tabu.“

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.