Er starb, weil er ignoriert wurde

Hilfloser Mann in Bank: Vier Verdächtige werden vernommen

+
Sie stiegen einfach über ihn hinweg: Vier Verdächtige werden nun von der Polizei vernommen, weil sie einem zusammengebrochenen Mann nicht halfen. 

Essen - Nach dem Fall unterlassener Hilfeleistung an einem alten Mann in einer Essener Bankfiliale will die Polizei vier Verdächtige bald vernehmen.

„Die vier Personen, gegen die ermittelt wird, laden wir jetzt vor und gehen davon aus, dass die Vernehmungen im Laufe der nächsten Woche stattfinden“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Der alte Mann war am 3. Oktober im Vorraum einer Bank zusammengebrochen. 20 Minuten lang hatte er keinerlei Hilfe bekommen, obwohl Menschen im Raum waren. Ein Überwachungsvideo zeigt vier Personen, die in dieser Zeit nacheinander Bankgeschäfte erledigten und den Mann ignorierten. Erst ein fünfter Kunde wählte den Notruf. Der Zusammengebrochene erlangte das Bewusstsein nicht wieder und starb einige Tage später im Krankenhaus.

Die Identität der vier Verdächtigen konnte die Polizei anhand der Bankdaten ermitteln.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.