Hobbys dürfen für Kinder nicht in Zwang ausarten

+
Hobbys wie Baletttanzen sind für Kinder ein wichtiger Ausgleich zum Schulalltag. Das Nachmittagsprogramm sollte Kindern aber auch noch Zeit für Freunde lassen. Foto: Jens Büttner

Geigenunterricht fördert die Konzentration, Judo die Durchsetzungskraft, Ballett die Körperhaltung: Eltern wollen ihr Kind in vielen Fertigkeiten fördern. Doch wie viele Hobbys am Nachmittag sind zu viele?

Fürth (dpa/tmn) - Kinder können mit ihrem Pflichtprogramm in der Freizeit überfordert sein. "Eltern sollten sich fragen: Hat mein Kind noch Zeit, sich ohne Zwang mit anderen zu treffen?", sagt Ulric Ritzer-Sachs von der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Wenn nicht, sei es am besten, die Aktivitäten am Nachmittag zu beschränken. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Frage: Geht mein Kind in eine Ganztagsschule? Wenn ja, ist es oft praktisch, die dort angebotenen Sport- oder Musikstunden mitzunehmen, und das Kind nicht zusätzlich noch von A nach B zu fahren. Auch hier gilt, aus dem Angebot auszuwählen und sich zu fragen: Was passt zu meinem Kind? Hat es da Spaß oder geht es nur um Leistung?

Manchmal verlieren Kinder nach einer Weile das Interesse an ihrem Hobby. Statt sofort nachzugeben, sollten Eltern ihnen ein erreichbares Ziel stecken, beispielsweise "Du machst das noch bis zu den Sommerferien, dann schauen wir weiter." Laut Ritzer-Sachs ist es wichtig, dass Kinder lernen, auch mal ihre Unlust zu überwinden. Gibt es aber permanent Streit wegen der Freizeitgestaltung, ist das Hobby vielleicht tatsächlich nicht das Richtige.

Online-Beratung der bke

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.