Hitzewelle zum Sommeranfang

Hoch "Concha" dreht die Heizung auf: 33,9 Grad in Trier

+
Sonnenbad: Ein Frau macht Mittagspause am Rheinufer in Bonn. Foto: Oliver Berg

Offenbach (dpa) - Die höchste Temperatur am Montag ist mit 33,9 Grad in Trier gemessen worden, wie am Abend der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Zweitheißester Ort war demnach Lingen (Niedersachsen) mit 33,0 Grad, gefolgt von Waghäusel bei Karlsruhe mit 32,6 Grad.

Pünktlich zum Sommeranfang am Mittwoch erlebt Deutschland zurzeit die erste längere Hitzewelle des Jahres - zumindest in der Mitte und im Süden. Hoch "Concha" bringt die ganze Woche über Spitzentemperaturen von mehr als 30 Grad. Auch nachts kühlt es in den Ballungsräumen kaum noch unter 20 Grad ab. Die Experten warnen vor UV-Strahlung und Hitzefolgen.

Der Donnerstag wird laut DWD voraussichtlich der bislang heißeste Tag des Jahres. Im Südwesten sei dann mit 37 Grad, punktuell vielleicht auch 38 Grad zu rechnen. Der bisherige Hitzerekord des Jahres war Ende Mai im rheinland-pfälzischen Bad Kreuznach mit 34,6 Grad gemessen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.