Hilfe für die Flut-Opfer

Hochwasser: Hier können Sie spenden

+
Häuser sind am 10.06.2013 im Dorf Fischbeck (Sachsen-Anhalt) durch einen Deichbruch überflutetet.

Bayern - Das Hochwasser hat in Deutschland eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Noch immer richtet die Flut vielerorts Schaden an. Wer für die Opfer spenden möchte, kann dies bei folgenden Organisationen tun:

Welches Ausmaß die vom Hochwasser in Deutschland verursachten Schäden haben, lässt sich noch nicht beziffern. Das hat vor allem zwei Gründe: In manchen Städten steht die Scheitelwelle der Flut noch bevor und vierlerorts ist das Wasser auch noch nicht abgeflossen. Trotzdem ist schon anhand der zahlreichen Bilder aus den betroffenen Gebieten ersichtlich, dass Hundertaussende in Deutschland vor den Trümmern ihrer Existenz stehen. Viele haben neben ihrem Mobiliar und elektronischen Geräten auch viele persönliche Wertsachen verloren, deren Wert nicht mit Geld aufgewogen werden kann.

Politiker haben den Flutopfern bereits Millionenbeträge für den Wiederaufbau versprochen. Doch ersten Prognosen zufolge wird das Geld nicht reichen. Wer selbst spenden will, hat die Qual der Wahl zwischen vielen verschiedenen Hilfsorganisationen.

Hier ein Überblick über die Hochwasser-Spenden-Möglichkeiten:

Aktion Deutschland Hilft e.V.

Spendenkonto: 10 20 30

Bank für Sozialwirtschaft, Köln

BLZ 370 205 00

Stichwort: Hochwasserhilfe 2013

Aktion HelpDirect e.V.

Spendenkonto: 99 00 00 0

Bank für Sozialwirtschaft

BLZ 370 205 00

Stichwort: Hochwasser-Spendenpool

Caritas International

Spendenkonto: 202

Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe

BLZ 660 205 00

Stichwort: Hochwasseropfer 2013

Deutsches Rotes Kreuz e.V.

Spendenkonto: 41 41 41

Bank für Sozialwirtschaft

BLZ 370 205 00

Stichwort: Hochwasser

Diakonie Katastrophenhilfe

Spendenkonto: 502 502

Evangelische Darlehensgenossenschaft

BLZ 210 602 37

Stichwort: Hochwasseropfer 2013

DLRG (Deutsche Lebensrettungsgesellschaft)

Spendenkonto: 730 900 000 0

Volksbank Schaumburg

BLZ 255 914 13

Stichwort: "Hochwassereinsatz 2013"

Die Heilsarmee in Deutschland

Spendenkonto: 40 777 77

Bank für Sozialwirtschaft

BLZ 370 205 00

Stichwort: Fluthilfe

"Gemeinsam gegen die Flut"

Spendenhotline des MDR in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, der Caritas, der Diakonie und der Volkssolidarität:

01802 252530

(Kosten pro Anruf aus dem Festnetz 6 Cent, Kosten bei Anrufen aus den Mobilnetzen können höher sein)

Sternstunden e.V.

Spendenkonto: 8000

BayernLB

BLZ 700 500 00

Stichwort: Hochwasserhilfe Bayern

"Hochwasserhilfe Bayern" des Bayerischen Sozialministeriums

Kontonummer 82 000

Bayern LB

BLZ 700 500 00

Arche nova

Konto 3573500

Bank für Sozialwirtschaft

BLZ 85020500

Kennwort: Hochwasser 2013

Arbeiter-Samariter-Bund Landesverband Sachsen e.V.

Konto: 1888

Bank für Sozialwirtschaft Köln

BLZ: 370 205 00

Stichwort: Hochwasser

Deutsches Kinderhilfswerk

Konto: 333 11 11

BLZ: 100 205 00

Stichwort: Fluthilfe 2013

Sonderfonds "Hilfe für Kitas und Spielplätze in Hochwassergebieten". Zudem gibt es die Möglichkeit, per SMS mit dem Stichwort FREUND an die 81190 einen Betrag von 5 Euro zu spenden.

Malteser

Konto: 120 12 260 11

BLZ: 370 60 120

Stichwort: Hochwasser 2013

Wenn Sie den Flut-Opfern mit Sachspenden helfen wollen oder bereit sind, beim Aufräumen nach der Flut selbst mitanzupacken, finden Sie hier mehr Informationen.

Vorher-Nachher-Bilder: Deutschland unter Wasser

Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Die Vorher-Nachher-Aufnahmen zeigen das Ausmaß der Wassermassen, die sich durch die Hochwassergebiete wälzen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Auch am Donnerstag kämpfen weite Teile Deutschlands gegen die Wassermassen. © dpa
Hochwasser
Kanzlerin Angela Merkel und der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich helfen an der Feuerwache in Pirna (Sachsen) beim Verladen von Sandsäcken. © dpa
Hochwasser
Die Kanzlerin macht sich ein Bild von der Hochwasserlage. © dpa
Hochwasser
Angela Merkel packt an der Feuerwache in Pirna (Sachsen) mit an. © dpa
Hochwasser
Auch Horst Seehofer macht sich ein Bild von der Lage. © dpa
Hochwasser
Die Oberbürgermeisterin von Rosenheim, Gabriele Bauer und der bayerische Minsterpräsident Horst Seehofer besuchen in Rosenheim im Stadtteil Oberwöhr ein Überschwemmungsgebiet © dpa
Hochwasser
Horst Seehofer sprichtin Kolbermoor bei Rosenheim im Evakuiertenzentrum. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa
Hochwasser
Das Hochwasser hat Deutschland und einige Nachbarländer weiter fest im Griff. © dpa

Lesen Sie auch: Hochwasser: So können Sie Flutopfern helfen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.