Wieviel Gel und Haarspray er dafür braucht

Das ist die höchste Frisur der Welt

+
Kazuhiro Watanabe

New York - Ein japanischer Modedesigner trägt offiziell den höchsten Irokesenschnitt der Welt und verrät, wieviel Gel und Haarspray für sein Kopfkunstwerk nötig ist.

Mit einem 1,13 hohen Irokesenschnitt hat es ein japanischer Modedesigner ins Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Kazuhiro Watanabe wird in der neuen Ausgabe der Sammlung, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, als Mensch mit der höchsten Frisur der Welt geführt. Watanabe präsentierte seine Haarpracht am Mittwoch (Ortszeit) in einem New Yorker Park während der Vorstellung des neuen Guinness-Buchs.

Der Designer erklärte, er lasse sich die Haare schon seit 15 Jahren wachsen. Stylisten benötigten zwei Stunden, eine Tube Gel und drei Dosen Haarspray, damit die Irokesenfrisur ausreichend Stand bekomme. Der 40-Jährige trägt die Frisur nach eigener Aussage, um gegen die Angepasstheit der japanischen Gesellschaft zu rebellieren.

Sie haben die Haare föhn!

Sie haben die Haare föhn!

Watanbe hält den Titel der höchsten Frisur schon seit Januar 2011, wurde aber nun erstmals in Guinness-Buch aufgenommen. Die jüngste Ausgabe 2013 enthält 3.000 neue Einträge und insgesamt etwa 4.000 Rekorde, wie der Guinness-Verlag auf seiner Webseite mitteilte. Neu sind außerdem Infografik-Leisten mit Statistiken, Fakten und wissenswerten Details. Insgesamt enthält das Buch laut Verlag 1.000 teils exklusive Fotos, von denen einige die Rekordhalter in Originalgröße zeigen.

dapd

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.