Hommage an Britney Spears: Flugbegleiterinnen tanzen Choreografie

+
Britney Spears

Britney Spears (35) hat sich mit ihrem Hit Toxic offensichtlich ein Denkmal gesetzt - zumindest in der Zunft der Flugbegleiter.

Das Kabinenpersonal einer Maschine der thailändischen Fluggesellschaft Nok Air hieß die Popsängerin, die gerade durch Asien tourt, mit einer Hommage an ihr Video zu dem Song in dem asiatischen Königreich willkommen.

In dem Original-Clip aus dem Jahr 2004 tanzte Spears als sexy Stewardess durch ein Flugzeug. In dem Video, das die Nok-Crew vergangene Woche auf YouTube veröffentlichte, stellen die echten Flugbegleiterinnen ihre Choreografie nach.

Anlass dazu dürften zwei Konzerte gewesen sein, die Spears am vergangenen Wochenende in der thailändischen Hauptstadt Bangkok gab. Bereits im März landete ein Steward der AirAsia mit seiner Interpretation des Videos, ebenfalls in einem echten Flugzeug gedreht, einen großen Hit in den sozialen Medien. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.