Wilde Verfolgungsjagd der Polizei

Horror-Fund in Mexiko: Zerstückelte Leichen im Touristenparadies

Kein Horrorfilm sondern grausame Realität: Mitten in einem idyllischen Ferienort wurden zerstückelte Leichen entdeckt. Möglicherweise sind Drogenkartelle involviert.

Cancún - Grausiger Fund im mexikanischen Touristenparadies Cancún: In Koffern in der Nähe des Strandes sind drei zerstückelte Leichen entdeckt worden. Die Leichenteile seien bei einer Mangrove am Rande der Hotelzone des Ferienortes gefunden worden, sagte ein örtlicher Sicherheitsbeamter am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Die Opfer wurden bislang nicht identifiziert. 

Die wilde Verfolgungsjagd der Polizei forderte ein weiteres Opfer 

Erst wenige Stunden zuvor hatte es in Cancún eine Schießerei und Verfolgungsjagd mit der Polizei mit einem Toten gegeben. Eine Gruppe Verdächtiger hatte zunächst das Feuer auf die Beamten eröffnet, welche die Verdächtigen festnehmen wollten. Die Polizisten verfolgten die Gruppe anschließend mit hoher Geschwindigkeit durch die Innenstadt, es fielen Schüsse. Ein Verdächtiger wurde getötet, vier weitere festgenommen. Ob es einen Zusammenhang mit dem Leichenfund gibt, war zunächst unklar. 

Der Konkurrenzkampf zwischen ansässigen Drogenkartellen gerät außer Kontrolle

In Cancún hatte es in den vergangenen Monaten eine Zunahme der Gewalt gegeben. Die Behörden machen rivalisierende Drogenkartelle für die Gewalt verantwortlich. Die jüngsten Vorfälle ereigneten sich vor Beginn eines Treffens ausländischer Minister, die in der kommenden Woche zu einem Treffen der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) in Cancún erwartet werden.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.