Seelsorger betreuen Angehörige der Opfer

Zwei Tote und zwei Schwerverletzte nach Horror-Unfall auf Landstraße in Baden-Württemberg

+
Zwei Menschen sterben bei einem Unfall auf der L723 bei Wiesloch.

Zwei Menschen sterben bei einem Unfall auf der Landstraße in Wiesloch (Baden-Württemberg). Zwei weitere werden verletzt in Krankenhäuser eingeliefert.

Wiesloch - Ein schrecklicher Unfall ereignet sich am Samstag (25. August) auf der L723 bei Wiesloch: Zwei Menschen sterben.

Laut HEIDELBERG24*-Informationen verliert der Fahrer eines Sportwagens der Marke AC Cobra auf nasser Straße die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto schleudert über eine Verkehrsinsel in den Gegenverkehr und knallt in einen Renault und einen VW.

Der VW wird in einen Straßengraben geschleudert. Der Renault kommt auf der Straße zum Stehen. Die Fahrer der beiden Autos werden schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. 

Zwei Menschen sterben bei einem Unfall auf der L723 bei Wiesloch.

Für die ‚Cobra‘-Insassen kommt allerdings jede Hilfe zu spät: Sie sind ersten Informationen zufolge sofort tot. Angehörige der Opfer sollen direkt hinter dem Unfallauto gefahren sein. Diese werden von Seelsorgern vor Ort betreut.

Zwei Menschen sterben bei einem Unfall auf der L723 bei Wiesloch.

Wie es zu dem Unfall gekommen ist, ist noch nicht bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Mannheim unter Telefon 0621 1740 zu melden.

*HEIDELBERG24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

jab/pri/pol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.