31-Jähriger überlebt Attacke nicht

Höchst seltener Angriff endet im Drama - Mensch und Tier getötet

+
Ein Eisbär tötete einen Menschen in Kanada (Symbolbild)

Der Angriff eines Eisbären hat für einen 31-Jährigen ein tödliches Ende genommen. Wenig später war auch das Tier tot.

Toronto - Beim Angriff eines Eisbären ist im Norden Kanadas ein Mensch getötet worden. Die Polizei in Arviat im Territorium Nunavut teilte am Mittwoch mit, das Opfer sei ein 31 Jahre alter Mann. Ein weiterer Mann habe den Bären getötet. Das Unglück ereignete sich demnach am Dienstagabend auf einer Insel in der Hudson Bay etwa zehn Kilometer vor der Stadt Arviat im Territorium Nunavut.

Der 31-jährige Aaron Gibbons sei mit seinen beiden Töchtern auf einer Insel in der Hudson Bay unterwegs gewesen, teilte die kanadische Polizei am Mittwoch mit. Als der Eisbär sich genähert habe, habe Gibbons seinen beiden Töchtern zugerufen, zum Boot zurückzulaufen, sagte sein Onkel dem Fernsehsender CTV.

Der unbewaffnete Vater habe sich dem Eisbären entgegengestellt, um seine Töchter zu schützen, und sei dann von dem Tier angegriffen worden.

Eisbärenattacken auf Menschen sind selten 

Dem Sender CTV zufolge handelte es sich um den ersten tödlichen Eisbärenangriff in Nunavut seit dem Jahr 2000. Angriffe von Eisbären auf Menschen sind selten: Das „Wildlife Society Bulletin“ berichtete im vergangenen Jahr von 73 Vorfällen, die in Kanada, Grönland, Norwegen, Russland und den USA im Zeitraum zwischen 1870 und 2014 dokumentiert wurden. Dabei wurden den Angaben zufolge 20 Menschen getötet und 63 weitere verletzt.

Ein Eisbär hat auf Spitzbergen ein deutsches Crew-Mitglied des Kreuzfahrtschiffes „Bremen“ angegriffen (29.Juli 2018). Wenig später war auch das Tier tot.

Video: Eisbären - 5 unbekannte Fakten

Lesen Sie auch: Bär greift Schafherde an - dann passiert eine Tragödie

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.