Tier-Erziehung

Hund ist übertrieben anhänglich: Nur Training hilft

+
Wenn Hunde zu anhänglich sind und zu Hause alleine bleiben, bellen sie lange und zerstören sogar die Einrichtung. Foto: Florian Schuh

Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Manchmal kann er sich von seinen Haltern aber überhaupt nicht trennen und sorgt zu Hause für Unordnung, wenn er alleine bleibt. Lösen lässt sich dieses Problem mit einem gezielten Training.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Zu Hause weicht er seinem Halter nicht von der Seite, im Restaurant legt er sich so hin, dass kein Kellner an ihm vorbeikommt: Manche Hunde sind extrem anhänglich. Das kann zum Problem werden, wenn diese Tiere alleine bleiben sollen.

Oft werden sie dann aggressiv oder zerstören die Einrichtung. Unterbinden können Halter das nur mit einem konsequenten Training, erläutert der Bundesverband Praktizierender Tierärzte. Der Hund muss tolerieren, dass seine Bindungsperson unabhängig von ihm etwas tut. Ein fester Platz in einem Zimmer ist dabei nützlich. Damit das Körbchen oder die Decke als angenehm empfunden wird, helfen dort Leckerlis, Kauspielzeug oder Streicheleinheiten.

Anfangs sitzt der Mensch dicht beim Hund, bis dieser entspannt. Was folgt, ist ein Geduldsspiel: Halter belohnen das Tier nur, wenn es ruhig liegenbliebt. Sobald es aufsteht, wird es ignoriert. Bleibt der Hund einige Minuten ruhig liegen, kann die Distanz allmählich vergrößert werden. Der nächste Schritt ist das Alleinbleiben im Raum, wenn der Besitzer hinausgeht. Klappt das, bekommt der Hund wieder eine verbale oder leckere Bestätigung, aber kein Willkommensritual. Das Liegen auf der Decke sollte immer der Besitzer beenden und nie der Hund. Er ruft ihn zu sich, um beispielsweise mit ihm rauszugehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.