Heldenhafte Rettungsaktion

Dieser Hund opferte sich für zwei Kinder

+
Kabang verlor bei der Rettungsaktion einen Teil ihrer Schnauze.

Manila - Die Geschichte ist herzzerreißend: Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer.

Jetzt ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort begeistert empfangen worden. Kabang und ihr Besitzer Rudy Bunggal wurden am Montag in der südlichen Hafenstadt Zamboanga mit einem Autokorso zum Rathaus gebracht, wo Bürgermeister Celso Lobregat der Hündin den Titel „Stolz von Zamboanga“ verlieh.

In der Stadt traf Kabang auch die beiden Mädchen, die sie im Dezember 2011 mit ihrem Sprung vor ein Motorrad gerettet hatte. Bei dem Einsatz hatte der zwei Jahre alte Mischling seinen Oberkiefer verloren und musste in einem Tierkrankenhaus in den USA behandelt werden. Die Behandlung an der University of California in Davis wurde mit Spenden finanziert.

„Sie (Kabang) ist nicht nur meine Freundin, sie ist wie ein Teil unserer Familie“, sagte die 13-jährige Dina Bunggal, eines der Mädchen, die von der Hündin gerettet wurden. Ohne das Tier wäre sie heute vielleicht nicht am Leben, fügte das Mädchen hinzu, das die Tochter von Kabangs Besitzer Rudy ist.

Kinder gerettet: Hündin Kabang als Held gefeiert

Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa
Hündin Kabang Rettung
Hündin Kabang sprang vor ein Motorrad, um zwei Kindern das Leben zu retten und verlor bei der heldenhaften Rettungsaktion den Oberkiefer. Inzwischen ist die Hündin nach monatelanger Behandlung in ihren philippinischen Heimatort zurückgekehrt und dort wie ein Volksheld gefeiert worden. © dpa

Ganz perfekt ist das Happy End für Kabang und ihre Familie jedoch nicht. Ihr Besitzer Rudy Bunggal sagte gegenüber Reportern, er habe ein Alkoholproblem und stecke in finanziellen Schwierigkeiten. Er bat den Tierarzt, der Kabang in die USA begleitet hatte, vorrübergehend für das Tier zu sorgen. Die Zeitung „Philippine Daily Inquirer“ berichtete zudem unter Berufung auf Bunggals Frau, das Ehepaar habe sich getrennt.

Für Kabang wurde sogar eine eigene Webseiteeingerichtet.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.