Nur Schauspiel

Hund täuscht Hinken aus Mitgefühl für verletzten Besitzer vor

Billy läuft neben seinem Besitzer die Straße entlang
+
Hund Billy humpelt - doch ihm fehlt nichts

Billy humpelt neben seinem Besitzer Russell die Straße entlang. Tierärzte stehen vor einem Rätsel - dem Hund fehlt nichts.

Der Brite Russell Jones brach sich bei einem Unfall den Knöchel. Laufen konnte er wegen seines Gipses nur humpelnd und mit Krücken. Verblüfft stellte er nach einer Weile fest, dass auch sein Hund Billy humpelte. Russell und seine Frau Michelle machten sich große Sorgen, dass Billy sich am Fuß verletzt haben könnte und brachten den Windhund zum Tierarzt. Dieser führte zahlreiche Tests durch, machte Röntgenaufnahmen und Scans - finden konnte er allerdings nichts. Die Tierarzt-Rechnung von 300 Pfund mussten die Hundebesitzer trotzdem begleichen, wie extratipp.com* berichtet.

Etwas später schöpften Russell und Michelle dann jedoch Verdacht. Denn während Billy neben seinem Besitzer herlief, schonte er sein linkes Vorderbein, setzte den Fuß nie vollständig auf den Boden ab, um das Bein nicht zu belasten. Doch sobald Russell nicht da war, sprintete Billy über Wiesen und schwamm im Fluss - als ob nie etwas gewesen wäre. Schnell merkte das Paar, dass es ihrem Hund tatsächlich gut ging. Billy imitierte lediglich das Verhalten seines Besitzers. Und sobald Russel seinen Gips und die Krücken los war, lief auch Billy wieder ganz normal.

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.