Hunde bellen beim Alleinbleiben oft aus Frust

+
Ein Hund im Zwinger bellt oft auch aus Langeweile. Eigentlich ist er lieber mit anderen zusammen. Foto: Oliver Berg

Hunde sind manchmal wie Kinder. Am liebsten hängen sie Herrchen oder Frauchen am Rockzipfel. Überall wollen sie mitgehen. Nicht immer ist das möglich. So ganz alleine gelassen, fangen sie dann oft an zu bellen.

Ottersberg-Posthausen (dpa/tmn) - Manche Hunde bellen ständig, wenn Herrchen oder Frauchen sie allein lassen. "Meistens ist die Ursache einfach Frust", sagt Julia Dittmers, Vorsitzende des Bundesverbandes zertifizierter Hundetrainer. Das gilt gerade für Hunde, die sonst sehr im Mittelpunkt stehen.

Generell sollten Halter dann das Alleinbleiben mit dem Hund in kleinen Schritten üben. "Einfach mal mehrere Sekunden aus dem Zimmer gehen und die Tür schließen", rät Dittmers. Wichtig: Hundehalter sind dabei idealerweise ganz ruhig und normal. Zurück im Raum sollten sie das Tier keinesfalls überschwänglich loben - denn auch für den Hund soll das Alleinsein keine Ausnahmesituation, sondern ganz alltäglich sein.

Das gilt auch, wenn Mensch beispielsweise vom Einkaufen nach Hause kommt. "Beim Hereinkommen den Hund erst mal gar nicht beachten und vorbeigehen", sagt Dittmers. Erst wenn sich das Tier beruhigt hat, darf es gelobt werden - allerdings ruhig, nicht überschwänglich.

Doch bis das langsame Üben Wirkung zeigt, braucht es normalerweise etwas Zeit. In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, wenn der Hund den Abschied vom Herrchen nicht so mitbekommt. "Manchen Hunden hilft es, wenn das Radio läuft", sagt Dittmers. Und ein Kau-Teilchen wie ein Schweineohr beschäftigt ihn erst mal. Ist danach niemand im Haus, legt sich das Tier oft ein bisschen hin - ohne stressigen Abschied.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.