Gute Tat

Tierheim nimmt nachts Hunde von Obdachlosen auf

Hund sitzt zugedeckt mit einer Mütze auf der Straße
+
Obdachloser Hund sitzt zu gedeckt auf der Straße

Der Frühling ist auf dem Vormarsch, aber die Nächte sind noch kalt. Das bekommen vor allem Obdachlose zu spüren.

München - Über Tag müssen wir nicht mehr so oft die dicke Jacke auspacken, aber in den Abend- und Nachtstunden fallen die Temperaturen doch noch bis in den niedrigen einstelligen Bereich. Die etwa 48 000 Obdachlosen in Deutschland (tz.de* berichtete) müssen ganz besonders darunter leiden. Die extreme Kälte kann sogar lebensbedrohlich werden.

Die Verpflegung gestaltet sich ebenfalls als Obdachloser äußert schwierig. Es gibt hilfsbereite Menschen, die Obdachlosen mit Essen helfen wollen* oder sogar eine Unterkunft bieten.*

Obdachlos finden Trost in tierischen Begleitern

Da ein Leben auf der Straße ohnehin schon schwer genug ist, finden die Menschen oft Trost in Haustieren und die leiden bei Obdachlosen aufgrund dieser Temperaturen mit. Die Obdachlosen können zwar in Notunterkünften Unterschlupf finden, deren Tiere sind dort aber meistens nicht erlaubt.

Da bleibt den armen Menschen nichts anders übrig, als die klirrende Kälte auf der Straße auszuhalten und die Tiere müssen leider mit frieren. Das Leben auf der Straße ist extrem hart. Wie kommen Obdachlose damit überhaupt zurecht?*

Tierheim bietet Hunden von Obdachlosen Unterschlupf gegen die Kälte

Das Bonner Tierheim schafft Abhilfe und hat ein Herz für Tiere in Not.* Das Tierheim bietet den Hunden über Nacht Unterschlupf. Somit kann dann das obdachlose Herrchen oder Frauchen selbst in einer Notunterkunft übernachten und keiner muss mehr frieren. Die Tiere können dann am nächsten Morgen abgeholt werden. *tz.de ist ein Angebot der IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.