Hundertwasser: Farbenfrohe Märchenbauten

Hundertwasser Architektur und Gebäude
1 von 18
Friedrich Stowasser, besser bekannt als Friedensreich Hundertwasser (1928 - 2000) hat mit seinem unverwechselbaren Stil, farbenfrohe Märchenbauten erschaffen.
Hundertwasser Architektur und Gebäude
2 von 18
Der Hundertwasser-Turm in Abensberg.
Hundertwasser Architektur und Gebäude
3 von 18
Der 35 Meter hohe Märchenturm in Niederbayern ist eines der letzten Projekte des weltberühmten Künstlers.
Hundertwasser Architektur und Gebäude
4 von 18
Der Abensberger Turm von innen.
Hundertwasser Architektur und Gebäude
5 von 18
Der Innenraum der Kugel ist blau gestaltet.
Hundertwasser Architektur und Gebäude
6 von 18
Der sogenannte Hunderwasser-Bahnhof in Uelzen wurde als "Bahnhof des Jahres 2009" gekürt worden.
Hundertwasser Architektur und Gebäude
7 von 18
Der Innenraum des außergewöhnlichen Bahnhofs ist mit Mosaiksäulen gestaltet.
Hundertwasser Architektur und Gebäude
8 von 18
Das letzte Projekt, an dem Friedensreich Hundertwasser gearbeitet hat: die "Grüne Zitadelle" von Magdeburg.
Hundertwasser Architektur und Gebäude
9 von 18
Die Zitadelle sieht eher pink als grün aus. Das Gebäude beherbergt allerdings zahlreiche Bäume, einige wurden auf dem Dach gepflanzt, einige wurzeln an den Außenwänden der Wohnungen. Mit der Zeit verwandelt sich das Haus also in eine "Grüne Zitadelle".

Der weltberühmte Künstlers Friedensreich Hundertwasser hat mit seinem unverwechselbaren Stil, farbenfrohe Märchenbauten erschaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Leserbilder: Die schönsten Fotos der HNA-Leser (13)
Das Horrorhaus von Höxter: Paar soll Frauen misshandelt und getötet haben
Wilfried W. und seine Ex-Frau Angelika W. sollen in ihrem Haus in Höxter-Bosseborn mehrere Frauen misshandelt haben. …
Das Horrorhaus von Höxter: Paar soll Frauen misshandelt und getötet haben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.