Stromschlaggefahr: Rückruf bei IKEA

+
IKEA ruft diese Schiene (IKEA 365+ SÄNDA) wegen Stromschlaggefahr zurück.

Berlin - Rückrufaktion bei IKEA: Aus Sicherheitsgründen ruft das Möbelhaus ein bestimmtes Fabrikat seiner Stromschienen zurück, weil die Gefahr von Stromschlägen besteht.

Wie das Möbelhaus IKEA auf seiner Internetseite meldet, betrifft die Rückrufaktion eine "IKEA 365+ SÄNDA Schiene" des Lieferanten #21338 mit den Datumsstempeln 1134 bis 1208. Kunden werden gebeten, diese ab sofort nicht mehr zu verwenden und die Schienen für einen Austausch bzw. eine Kostenerstattung in die nächstgelegene IKEA-Filiale zu bringen.

Was ist eigentlich noch "Made in Germany"?

Was ist eigentlich noch "Made in Germany"?

Beim Kontakt mit der Schiene oder verbundenen Leuchten könnte ein Stromschlag ausgelöst werden, so der Konzern. Ein Fehler in der Erdung der Schiene führe zu diesem Defekt. Verletzungen oder Vorfälle habe es zwar noch nicht gegeben, das Möbelhaus ruft die defekten Schienen jedoch vorsorglich zurück. Aus Sicherheitsgründen weißt das Möbelhaus darauf hin, die Stromzufuhr auszuschalten, bevor die Schiene abmontiert wird.

Die betroffenen Schienen wurden zwischen September 2011 und März 2012 verkauft.

vh

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.