Illegales Rennen?

Briten heizen mit PS-Protzen über die „German Autobahn“

+
Die Polizei stoppte britische Rowdys. Einer der Raser war in diesem Nissan unterwegs. 

Einmal über die „German Autobahn“ fegen – das dachten sich wohl die Besitzer dreier hochmotorisierter Sportwagen aus Großbritannien. Doch sie müssen feststellen, dass die Autobahn nun mal keine Rennstrecke ist ...

Edenkoben - Drei Fahrer aus Großbritannien lieferten sich am Mittwochabend mit PS-starken Sportflitzern auf der A65 zwischen Kandel und Edenkoben (Rheinland-Pfalz) ein illegales Rennen und gefährdeten dabei zahlreiche weitere Verkehrsteilnehmer, als sie teilweise bis auf einen Meter aufgefahren sind und mehrfach rechts überholt haben.

Polizei stoppt rücksichtslose Raser

An der Anschlussstelle Edenkoben war dann aber „Game Over“ mit der Raserei, als die Rowdies von Polizisten angehalten und kontrolliert wurden. Nun sucht die Polizei Zeugen - mehr dazu lesen Sie bei ludwigshafen24.de*. 

mm/tz

*ludwigshafen24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.