Im Garten Trinkwasser für Eichhörnchen bereitstellen

+
Eichhörnchen finden in der Stadt oft nicht genügend sauberes Trinkwasser. Mit einer Trinkschale im Garten ist ihnen daher sehr geholfen.

Eichhörnchen sind auch in Wohngebieten häufig anzutreffen. Wer das possierliche Nagetier etwa im Garten entdeckt, freut sich meist über seinen Anblick. Doch kaum jemand weiß, dass Eichhörnchen zum Überleben die Hilfe des Menschen brauchen.

In der Stadt haben Eichhörnchen oft nur wenige Trinkmöglichkeiten. Genug sauberes Wasser sei für die Tiere aber überlebenswichtig, sagt Ursula Bauer von der Tierschutzorganisation Aktion Tier.

Wer regelmäßig flache Trinkschalen mit Wasser füllt, und sie in den Garten, auf den Balkon oder die Terrasse stellt, hilft den Tieren. Die Eichhörnchen entdeckten die Wasserstellen schnell und nutzten sie dann gern. Auch etwas Futter hilft den Tieren. So kann man ihnen beispielsweise Trauben und Wassermelone hinlegen, die reich an Wasser und Fruchtzucker sind.

dpa/tmn

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.