Kampf gegen Corona

Impfen gegen das Virus ist nun auch bei Hausärzten möglich

Eine Hausärztin impft eine ältere Dame gegen das Coronavirus.
+
Nun kommen die Hausärzte im Kampf gegen das Coronavirus ins Spiel: Sie impfen ab April in ihren Praxen.

Gut drei Monate nach Beginn der Impfungen gegen das Coronavirus in Baden-Württemberg, kommen die Hausärzte ins Spiel: Ab April impfen sie mit - jedoch sind die Impfstoffmengen überschaubar.

Berlin/Stuttgart - Das effektivste und somit wichtigste Mittel im Kampf gegen das Coronavirus ist das Impfen. In Deutschland geht der Impfvorgang jedoch recht schleppend voran. Das könnte sich nun ändern: Seit dem 6. April dürfen auch Hausärzte gegen das Virus impfen. Jedoch stehen ihnen vorerst nur wenige Dosen des Impfstoffes zur Verfügung. Die Vergabe der Termine verläuft bei den Hausärzten anders als in den Impfzentren in Deutschland. Wie BW24* berichtet, impfen Hausärzte ab jetzt in Baden-Württemberg: Termine, Ablauf, Anmeldung.

*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.