Drogenkrieg in Mittelamerika

In mexikanischer Urlaubsregion: Sechs an Brücken hängende Leichen entdeckt

+
An der amerikanisch-mexikanischen Grenze.

Sie wurden wohl Opfer des gewalttätigen Drogenkriegs in Mittelamerika: Sechs Tote sind in der mexikanischen Urlaubsregion Baja California entdeckt worden. Die Leichen hingen unter drei Brücken. 

Baja California - An Brücken in der mexikanischen Urlaubsregion Baja California sind sechs erhängte Menschen entdeckt worden. Die Toten hingen unter drei Brücken an Schnellstraßen, die zu den Flughäfen La Paz, San José del Cabo und Cabo San Lucas führten, wie die Behörden am Mittwoch (Ortszeit) mitteilten.

Zwischen Januar und Oktober wurden in der Region von Los Cabos bereits 409 Menschen ermordet - mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr. Drogengangs kämpfen in dem Gebiet um Drogenschmuggelrouten in Richtung USA sowie über die Oberherrschaft über den Drogenverkauf an ausländische Touristen.

Mexiko leidet seit Jahren unter einem extrem gewalttätigen Drogenkrieg. Im Jahr 2006 startete die Regierung einen Feldzug gegen die Drogenkartelle des Landes; seither wurden in dem Drogenkrieg mehr als 196.000 Tote gezählt.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.