Internationaler Kinderporno-Ring aufgedeckt

Boston - US-Ermittler haben ein großes internationales Kinderporno-Netzwerk aufgedeckt. Bislang wurden 43 Männer in sieben Ländern verhaftet.

Mehr als 140 Kinder wurden identifiziert, die Opfer des Rings wurden. Das teilten die US-Behörden am Samstag in Boston mit. Unter den verhafteten Männern befänden sich ein Mitarbeiter einer Kindertagesstätte in den Niederlanden und ein Puppenspieler aus Florida.

Ein Stoffhase führte die Ermittler auf die heiße Spur: Das auf einem Foto mit einem verstört wirkenden anderthalbjährigen Jungen abgebildete Spielzeug war ein Charakter in einem in den Niederlanden beliebten Kinderbuch. Von dort kamen die Fahnder zu dem in Amsterdam lebenden Robert M., der inzwischen die sexuelle Belästigung von mehr als 80 Kindern gestanden habe.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.