Internet-Hit Lotte: Vater filmte zwölf Jahre seine Tochter

Als der holländische Filmemacher und Fotograf Frans Hofmeester am 28. Oktober 1999 Vater wurde, hatte er eine gute Idee, die nun Millionen Menschen im Internet begeistert. Er begann, seine Tochter Lotte jede Woche zu filmen. Nun hat er ein Zeitraffervideo der ersten zwölf Jahre ins Netz gestellt.

Fast fünf Millionen Mal wurde der knapp drei Minuten lange Clip bislang angeklickt, in dem Lotte als Baby sabbert und lacht, als Kleinkind Grimassen schneidet und schließlich fast ein Teenager wird. Auf Hofmeesters Seite beim Clip-Portal Vimeo gibt es einen ähnlichen Film mit Lottes drei Jahre jüngerem Bruder. Beim Blick auf die rasant geschnittenen Bilder mit den Altersangaben kann einem angst und bange werden. Nicht etwa weil hier jemand seine Familie zur Schau stellt, sondern weil einem bewusst wird, wie schnell die eigenen Kinder groß werden. (mal)

Hier geht es zu dem Video.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.