Atemberaubender Stunt

Irres Video: Zwei Flieger rasen durch einen Hangar

Salzburg - Zwei Red-Bull-Piloten haben sich für ein Video auf ein waghalsiges Experiment eingelassen: Sie fliegen mit zwei Maschinen durch einen Hangar - nebeneinander!

Die beiden stellen sogar James Bond in den Schatten: Zwei Kunstflieger der Red-Bull-Staffel haben sich offensichtlich für einen halsbrecherischen Stunt von dem Geheimagenten im Dienste Ihrer Majestät inspirieren lassen. In dem Thriller "Octopussy" aus dem Jahr 1983 wird der Doppelnull-Agent in seinem Mini-Jet von einer Boden-Luft-Rakete verfolgt. Er entgeht dem sicher scheinenden Abschuss, indem er mit seiner Maschine durch einen Flugzeughangar rast. Das Manöver hängt das tödliche Geschoss ab, es explodiert und zerlegt den Hangar samt Inhalt in Schutt und Asche.

Die beiden erfahrenen Piloten der Energy-Drink-Firma kommen zwar ohne eine Rakete aus, dafür rasen sie allerdings zu zweit und nebeneinander in einem irrsinnigen Tempo durch einen Flugzeughangar. Deutlich ist zu sehen, dass sie die Türen der Halle nur um Haaresbreite verfehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
Unglaublich: Mann überlebt wie durch ein Wunder eine „innere Enthauptung“
Wie durch ein Wunder überlebte ein Mann einen Autounfall, bei dem sein Schädel komplett von der Wirbelsäule getrennt …
Unglaublich: Mann überlebt wie durch ein Wunder eine „innere Enthauptung“
Video
Das tut weh: Hier werden Traumautos plattgewalzt
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat eine Aktion gegen Kriminalität veranlasst: Er ließ ein Baufahrzeug 68 …
Das tut weh: Hier werden Traumautos plattgewalzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.