"Ein wenig verfahren"

Irrfahrt: Frau fährt mit Auto auf Bahnsteig herum

Ansbach - Diese ältere Dame hat sich anscheinend so richtig verfahren auf der Suche nach einem Teppichgeschäft. Statt auf der Straße fuhr die Frau auf dem Bahnsteig herum.

Die Suche nach einem Teppichgeschäft hat eine 85 Jahre alte Autofahrerin mitten auf den Bahnsteig des Bahnhofs im fränkischen Ansbach geführt. Am Bahnsteig 1 der Station sei verdutzten Beamten der Bundespolizei am Dienstagvormittag der mit Schrittgeschwindigkeit fahrende Kleinwagen der Seniorin aufgefallen, teilte die Bundespolizei in Nürnberg mit. Als sie das Auto stoppten, erklärte ihnen die Fahrerin demnach, dass sie ein Teppichgeschäft suchte und sich "ein wenig" verfahren habe.

Die Frau vollzog der Polizei zufolge auf dem Bahnhofsgelände sogar ein Wendemanöver. Sie sei zunächst mit ihrem Auto in Richtung des Aufzugs am Gleis gefahren. Weil ihr die Fahrbahn dort dann aber zu eng geworden sei, habe sie gewendet und sei anschließend in Richtung der Bahnhofshalle gefahren.

Die Polizei ging mit der aus dem Landkreis Ansbach stammenden, rüstigen Rentnerin gnädig um. Sie beließ es für die den Beamten zufolge geistig und körperlich fitte Dame bei einer mündlichen Belehrung und lotste sie wieder in den regulären Straßenverkehr. Die sechs Reisenden, die am Bahnsteig auf einen Zug warteten, habe die Frau mit ihrer Irrfahrt nicht gefährdet.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.